Art-In
   
konzept

programm

archiv

kontakt

impressum
21. Januar 2010
Do
20:00 Uhr
Foyer

  Art-In ist ein Forum von Künstlern für Künstler und Freunde der Kunst.

Auch Kunstaffine und andere Interessierte sind herzlich eingeladen!

Es wird ein monatliches Treffen organisiert und gestaltet, das gerade auch Künstlern, die am Anfang ihrer Karriere stehen, zum gegenseitigen Austausch dienen soll. Das Forum ist spartenübergreifend angelegt. Jedes Treffen wird unter einem Thema stehen, manchmal sind Experten geladen, manchmal stellen Künstler Themen vor, genauso können eigene Arbeiten präsentiert werden.

Es wird um Kunst genauso wie um gesellschaftliche Fragen gehen, denn nicht nur Künstler leben prekär. Es wird mal theoretisch und mal ganz praktisch.

Eine Kerngruppe verschiedener Künstler hat dazu, auf Einladung von Anke Euler, Ideen formuliert.
der Eintritt ist frei
   
    Am  21. Januar wird es einen gemeinsamen Rundgang über das Gelände an der Dachauer Straße geben. Der Dramaturg Gero Tögl berichtet aus der Historie des Geländes. Anschließend soll es um die Zukunft gehen: Wie können wir den Freiraum, den das schwere reiter der freien Szene bietet, gestalten, weiter beleben und letztlich Fakten schaffen, die das Gelände fest in der Szene verankern, so dass es den Künstlern nicht mehr so leicht genommen werden kann?
     
    Anke Euler ist freie Dramaturgin, sie hat in München an der LMU und Bayerischen Theaterakademie August Everding Dramaturgie mit Schwerpunkt Schauspiel studiert. Sie hat sich zusätzlich auf zeitgenössischen Tanz spezialisiert. Aktuell ist sie für die Nürnberger Choreografin Beate Höhn tätig. Sie arbeitet außerdem kontinuierlich für den Münchner Choreografen Micha Purucker. Sie hat als Dramaturgin und Produktionsleitung für die Choreografen und Regisseure Sebastian Blasius, Rabea Kiel und Felix Berner gearbeitet. Anke Euler schreibt als Autorin für ballettanz. Für das Festival der freien Szene Tanz und Theater München 2010 übernimmt sie die Produktionsleitung.