STANDPUNKT.e – „welcome to my world“
   
konzept

programm

archiv

kontakt

impressum
5. / 6. März 2010
Fr / Sa
20:30
Premiere


  Choreografen laden ein in ihre Welt – Gast der Tanztendenz: Charles Linehan (GB)

“one of our classiest choreographers” The Guardian

Jeremy Wade und Pierre Droulers waren die Gäste der Tanztendenz in 2009.
Nun laden wir den englischen Choreografen Charles Linehan ein, eine Woche lang in schwere reiter sein Lager aufzuschlagen, um dann an zwei öffentlichen Abenden einen Eindruck davon zu geben, in welchem Universum er sich bewegt und was ihn bewegt. Einige Parameter, wie Akustik, Text, Film, Raum, Kollege/n... sind vorgegeben. Dazu soll der Künstler/die Künstlerin sich verhalten. Ansonsten kann der Choreograf die Abende gestalten, wie es ihm gefällt, ob als Lecture, Installation, als PingPong-Spiel, Konzert oder Tanzperformance ...

Charles Linehan arbeitet derzeit zusammen mit dem Komponisten und Musiker Richard Skelton und erforscht mit seinen Tänzern vor allem die Beziehung der Choreografie zu dessen Musik.

Linehan über Skelton: "When I first heard his compositions I had an immediate response. …The effect is implied rather than stated. It is the sound of a human body in delicate collision with metal strings, wood and ivory. …” Lassen Sie sich zu einer ungewöhnlichen und überraschenden Begegnung mit einer Künstlerpersönlichkeit verführen!

Tanz: Rachel Lopez, Robert Clark, Greig Cooke

Eintritt: 12,- / 8,- erm.
Reservierung: 089 / 21 89 82 26

Pressekontakt:
Tanztendenz München e. V., Beate Zeller,
Telefon 089 / 72 11 015; info@tanztendenz.de
Die Tanztendenz München e.V. wird gefördert durch das Kulturreferat der LH München

Diese Veranstaltung wird ermöglicht durch den Bayerischen Landesverband für zeitgenössischen Tanz (BLZT) aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst. Mit freundlicher Unterstützung des Kulturreferats der LH München.

   
    Charles Linehan erhielt seine Ausbildung an der Rambert Academy, arbeitete mit verschiedensten zeitgenössischen Gruppen in ganz Europa, um 1994 dann nach England zurückzukehren und seine eigene Company zu gründen.
Er erhielt etliche Preise und genoss Residenzen in unterschiedlichen Tanzzentren Europas. Aktuell arbeitet Charles Linehan zusammen mit dem Komponisten und Musiker Richard Skelton an einer neuen Produktion, die im Programm Dance Umbrella 2010 gezeigt werden soll.
Für STANDPUNKT.e plant er, Choreografie in Beziehung zu Skeltons Musik zu erforschen.

 “There is seductiveness in Linehan’s confident choreographic voice that satisfies the rational senses and beguiles the irrational.” The Irish Times

     
    Richard Skelton is a UK artist and composer who records variously as A Broken Consort, Carousell and Clouwbeck, amongst others. He is an established figure on the international experimental music scene, with a slew of albums on his own, highly respected, Sustain-Release Private Press, as well as on other labels, including Preservation, Type and Tompkins Square. His recordings are characterised by their sensitivity and honesty. They revel in physicality, celebrate the tactile act of play with all its grace and awkwardness and embrace everything that is unique and unrepeatable in each performance. His music is a complex weave of interlocking melodies, off-rhythms and beautiful sonorities and the perfect complement to Linehan’s choreography.