Body Territories - Der Körper zwischen Kunst und Wissenschaft
Workshop mit Una Bauer und Thomas Lehmen

Konzept: Monica Gomis, Dr. Daniela Rippl

Im Rahmen von Dance 2008 widmet sich die Veranstaltungsreihe Body Territories den „Gegenwelten“ des Gefühls. In dem Workshop mit Una Bauer und Thomas Lehmen wird die Ausdruckshandlung des Gefühls in Bezug auf die Idee der Authentizität im zeitgenössischen Tanz behandelt. Der Körper konstituiert sich als Medium der Einschreibung, der Speicherung, der Erinnerung und Transformation kultureller Zeichen, die ihm wiederum geschlechtsspezifische und identifikatorische Eigenschaften zuweisen. Gleichzeitig befindet sich der Körper in einem ständigen Prozeß der erinnernden Aneignung bzw. Verwerfung kultureller Normen und vorgegebener Identitätsmuster, die auch den künstlerischen Prozeß und damit seine Darstellungsakte beeinflussen. Der Workshop zu den „Gegenwelten“ des Gefühls thematisiert dieses Spannungsfeld von Körpergedächtnis, Ausdruckshandlung und Darstellungsakt.

31. Oktober bis 2. November, Zeit: 11 bis 17 Uhr
Öffentliche Veranstaltung: Sonntag, 2. November, 17 Uhr
Ort: Studiobühne „schwere reiter“, Dachauerstraße 114, 80636 München

Für den Workshop ist eine Anmeldung unter kultur.foerderung@muenchen.de erforderlich
Die Teilnahme an der Abschlussveranstaltung am 2. November 2008 ist ohne vorherige Anmeldung möglich.


Thomas Lehmen ist freiberuflicher Choreograf, Tänzer und Lehrer. Seine Arbeiten werden weltweit aufgeführt. Zu seinen wiederkehrenden Interessen gehören Kommunikation, Kybernetik und das menschliche Wesen, das sich in seiner Umwelt reflektiert und diese beeinflusst. Er unterrichtet an Universitäten in Amsterdam, Hamburg, Berlin, Reykjavik, und gibt Workshops auf internationaler Ebene.

Una Bauer ist Tanz- und Performancewissenschaftlerin an der Queen Mary University und Royal Holloway University in London. Ihre zahlreichen Theater- und Tanzkritiken wurden in kroatischen und englischen Zeitungen, sowie Kulturzeitschriften veröffentlicht. Una Bauer ist außerdem Redaktionsmitglied von Frakcija, Gordogan und Contemporary Theatre Review.