18. Dezember 2019 / 20:00
NEUES KOLLEKTIV MUENCHEN
Realitäten II – Point of View

schwere reiter musik

Welchen Einfluß hat die digitale Information auf unsere Wahrnehmung der „objektiven“ Realität? Ist es der Fall, daß sich der Mensch in Interaktion mit seinen digitalen Kommunikationsgeräten eine scheinbar kontrollierbarere Wirklichkeit schafft, da die täglich erfahrbare sinnliche Welt sich scheinbar zunehmend seiner direkten Einflußnahme entzieht? Welche dieser beiden Welten erleben wir als die wahrhaftigere? Zusammen mit dem Elektronikern und Theatermusikern Taison Heiß und Gerald Schrank, die sich seit etlichen Jahren mit der Entwicklung von selbstspielenden, sensor gesteuerten Musikmaschinen beschäftigen wird sich das Neue Kollektiv München mit den Wechselwirkungen der verschiedenen Wirklichkeiten auseinandersetzen und in Dialog mit Maschine und Mensch treten. Musik von Schrank/Heiß, Christoph Reiserer, Tobias Weber und weiteren für Maschinen und Menschen.


Unter andern mit: Christoph Reiser - Elektronik/Saxofone, Tobias Weber - Elektronik/Gitarre, Taison Heiß - Elektronik/Roboter, Gerald Schrank - Elektronik/Schlagzeug, Gunnar Geisse - Laptop-Guitar


Eintritt: 14 / 10 erm., Abendkasse ab 19 Uhr, Beginn 20 Uhr


Veranstaltet von Magnet e.V. in Kooperation mit scope – Spielraum für aktuelle Musik. Mit freundlicher Unterstützung des Kulturreferates der LH München
[ Kartenreservierung ]   [ Pressetext PDF ]   [ Pressefotos ]

schwere reiter wird gefördert durch
das Kulturreferat der LH München