02. Oktober 2020 / 20:00

Messy History Lessons

schwere reiter theater

Wer archiviert, entscheidet, was bleibt.

"Messy History Lessons“ versteht sich als dreiteilige Arbeit, bestehend aus einem analogen Report, einer digitalen Skizze für das Internet sowie einer performativen Umsetzung auf der Theaterbühne. Caroline Kapp schließt ihr Regiestudium an der Otto Falckenberg Schule München mit diesem Projekt ab. Zusammen mit ihrem Team untersucht sie Leerstellen der Erinnerungsarbeit weiblicher* Geschichtsschreibung. Sie fragen sich, wie Körper im Theater zu Trägern von Erinnerungen werden können und erschaffen eine Archäologie des Unsichtbaren. Fünf Frauen* beschließen die linearen Fäden der Geschichtsschreibung zu kappen und nach den Spuren einer möglichen, aber vergessenen Zukunft zu suchen.



Mit: Marie Bloching, Sina Dresp, Shirin Eissa, Daniela Gancheva, Kira Kayembe / Inszenierung: Caroline Kapp / Dramaturgie: Manon Haase, Laura Mangels / Bühne: Teresa Häußler / Kostüm: Cordula Schieri / Ton: Florian Wulff / Licht: Jiannis Murböck / Schnitt: Laura Kansy / Video: Kristina Kilian und Camille Tricaud / Grafik: Desiree Kabis / Visuelle Animation: Muschirf Shekh Zeyn / Künstlerische Mitarbeit: Jan Grosfeld


Ein Projekt der Otto Falckenberg Schule
Dauer ca. 70 Minuten
Mehr Informationen unter [ PATHOS München ]
Weitere Vorstellungen: [ 3. Oktober / 17:00 ], [ 3. Oktober / 21:00 ]


Kartenpreis: 9 € / 6 € erm.
Wegen begrenzter Platzanzahl sowie der Hygienebestimmungen ist eine Reservierung unbedingt notwendig.
Die Abendkasse öffnet eine Stunde vor Beginn der Veranstaltung.
[ Pressetext PDF ]   [ Pressefotos ]

schwere reiter wird gefördert durch
das Kulturreferat der LH München