Foto: Mehmet Vanli

11. Mai 2021 / Streaming jetzt verfügbar
HIER=JETZT: Alina Belyagina
Rzhavchina

schwere reiter tanz

Rzhavchina from Russian – rust
"We live in a time of rust. Decaying images resembling pop divas appear in a whimsical landscape with a tinge of an after party on the ruins of capitalism. We are confronted with fantastic beasts who dance, burp, jerk, wheeze and sing. Their appearance embody a dualistic truth of a human: militantly horrendous and erotically attractive at the same time. In times of ecological crisis they are constructing a plastic heaven. Feast of weirdos in Time of Plague." (Text Polina Fenko)



Concept, choreography, stage: Alina Belyagina / Dramaturgy: Polina Fenko / Music: Ilia Symphocat / Costumes/Styling: Lorand Lajos / Dancers: Anima Eliane Medea, Andrea Scarfi, Kathrin Knöpfle


STREAM der Aufzeichnung aus dem schwere reiter bei Vimeo:
[ Rzhavchina ]


DOKUMENTATION von HIER=JETZT 2021 im schwere reiter bei Vimeo: [ Dokumentation ]


TeilnehmerInnen 2021

Andrea Scarfi: HUT
Matteo Carvone: SUNRISE
Rosalie Wanka: seXXless // PINK LADY (AT)
Hoyoung Im: Euphoria
Tomer Zirkilevich: I call it espoir
Erica D’Amico: KINDLY RESTRICTED
Marion Plantey and Francois Heun: Meet me
Aurora Bonetti: DiSCORDANCE
Angela Wörgartner: Inter-mediative-bodies
Alina Belyagina: Rzhavchina
Alvaro Rentz: Zum Teufel mit der Realität
Kathrin Knöpfle und Urte Gudian: Quadrat im Quadrat im Quadrat
Wiebke Dobers und Eléonore Barbara Bovet: Glasshouse
João Santiago: [t(raum)]a



Die Videoaufzeichnungen der 14 choreografischen Arbeiten werden ab dem 20. April voraussichtlich in dieser Reihenfolge jeweils Dienstag / Donnerstag / Samstag hier und auf
[ www.tanztendenz.de ] veröffentlicht.


Eine KünstlerInnen-für-KünstlerInnen-Initiative der Tanztendenz-Mitglieder Johanna Richter und Birgitta Trommler in Koproduktion mit Tanztendenz München e.V.


Gefördert durch das Kulturreferat der LH München, den Bayerischen Landesverband für zeitgenössischen Tanz (BLZT) aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst, den Bezirksausschuss Neuhausen/Nymphenburg BA09 und von privaten Spendern


Wenn Sie der Künstlerschaft unter die Arme greifen wollen, gerne!
Eine Spende als Anerkennung und Unterstützung der Arbeit ist immer willkommen.

Bitte verwenden Sie dafür diese Bankverbindung:
Tanztendenz München e.V.
HypoVereinsbank IBAN: DE61 7002 0270 0042 9352 20
Betreff: Spende für Tanzschaffende

Falls Sie eine Spendenbescheinigung wünschen, geben Sie bitte Ihren vollen Namen und Adresse mit an. Für die steuerliche Absetzbarkeit genügt dem Finanzamt in der Regel eine Kopie des entsprechenden Kontoauszugs (erst ab einem Beitrag von 200 Euro ist eine Bescheinigung vonnöten).
[ Pressetext PDF ]   [ Pressefotos ]


Eine Initiative von Tanztendenz München e.V., PATHOS München e.V. und scope – Spielraum für aktuelle Musik im Kreativquartier. Gefördert durch das Kulturreferat der Landeshauptstadt München.