Foto: Nelly Rodriguez

31. Oktober 2021 / 11:00 – Neue Halle
Tabea Martin
Forever

schwere reiter theater

Wie denken Kinder über Leben und Tod, über das Sterben und die Unsterblichkeit? Welche Fantasien haben sie über ein Leben nach dem Tod? Wurden sie schon einmal mit dem Tod konfrontiert? Wie weit darf und kann man Kinder überhaupt mit diesem Thema konfrontieren oder bleibt es ein Tabu mit ihnen darüber zu sprechen? Mithilfe von Interviews, Spielen und Workshops werden die Vorstellungen und Fantasien der Kinder im Alter von 8 bis 12 Jahren geweckt. Das daraus entstandene Material wird anschliessend von fünf professionellen Tänzern umgesetzt.

"Forever" kreiert eine Welt der Unsterblichkeit, in der antike Götter und Kreaturen durch die Fantasien der Kinder wieder zum Leben erweckt werden. Was wäre, wenn wir alle ewig leben würden? Es beginnt eine visuelle, freudvolle, sensible und bewegte Reise durch die Bildersprache der Kinder.



Choreografie: Tabea Martin / Tanz: Tamara Gvozdenovic, Rebecca Journo, Miguel do Vale, Daniel Staaf, Benjamin Lindh Medin / Bühne: Veronika Mutalova / Kostüme: Mirjam Egli / Lichtdesign: Simon Lichtenberger / Dramaturgie: Irina Müller, Moos van den Broek / Musik: Donath Weyeneth / Oeil Exterieur: Sebastian Nübling / Choreografische Assistenz: Laetitia Kohler / Produktion: Franziska Ruoss


Unterstützt vom Fachausschuss Tanz&Theater BS/BL, Pro Helvetia – Schweizer Kulturstiftung, PRAIRIE. Das Koproduktionsmodell von Migros-Kulturprozent mit innovativen Schweizer Theater- und Tanzgruppen, Migros-Kulturprozent, Stanley Thomas Johnson Stiftung, Fondation Nestlé pour l'Art, Ernst Göhner Stiftung, Ruth und Paul Wallach Stiftung Basel


Matinée Café mit Nachgespräch für Lehrkräfte
Im Anschluss an die Vorstellung kommen bei Kaffee und Croissants die Künstler:innen und Lehrkräfte ins Gespräch: Was ist Kindern zumutbar? Welche Art der Vermittlung könnte unterstützen? Die Theaterpädagogin Charlotte Müller wird durch das Gespräch führen.

Die Matinée ist zugleich eine Gelegenheit, sich ein Bild vom markanten Spundwand-Bau des Neuen schwere reiter auf dem Kreativquartier zu machen. Ein neuer Ort für Tanz, Theater und Musik – auch für junges Publikum!
Rückfragen zur Matinée an [ Judith Huber ]


Weitere Vorstellung: [ SO 31.10., 18:00 ]
Wegen begrenzter Platzanzahl sowie der Hygienebestimmungen ist eine Reservierung für die Vorstellung notwendig.
Kartenpreis: 10 € / erm. 5 €
[ Pressetext PDF ]   [ Pressefotos ]


Eine Initiative von Tanztendenz München e.V., PATHOS München e.V. und scope – Spielraum für aktuelle Musik im Kreativquartier. Gefördert durch das Kulturreferat der Landeshauptstadt München.