INNUENDO, Foto: privat

03. September 2020 / 20:00
Lea Ralfs + Jan Geiger
Innuendo

schwere reiter theater

Leas Großvater starb an Aids, als sie klein war – Freddie Mercury kurze Zeit später. Der Autor Jan Geiger entwirft mit der Regisseurin Lea Ralfs eine episodenhafte Lebensgeschichte – changierend zwischen dokumentarischen Aufzeichnungen und der Sehnsucht einer Enkelin, die Leerstellen der Erinnerung zu füllen. Freddie Mercurys Album „Innuendo“ durchzieht das Stück, lässt die Lebenswege dieser beiden Männer verschmelzen und neue Identitäten entstehen: „You can be anything you want to be“.



DarstellerInnen: Olaf Becker, Max Wagner, Mara Widmann / Live-Musik: Michael Gumpinger, Oliver Mirwaldt / Autor: Jan Geiger / Regie: Lea Ralfs / Ausstattung: Marie Jaksch / Dramaturgie: Katharina Denk / Mitarbeit Choreografie: Stephan Herwig


Mit freundlicher Unterstützung des Kulturreferats der LH München


Normalpreis 1: 17 € / 10 € erm.
Weitere Vorstellungen: [ FR 04. September ], [ SA 05. September ]
Wegen begrenzter Platzanzahl sowie der Hygienebestimmungen ist eine Reservierung unbedingt notwendig.
Die Abendkasse öffnet eine Stunde vor Beginn der Veranstaltung.
Die Vorstellung ist ausgebucht ... Reservierung unter Vorbehalt
[ Kartenreservierung ]   [ Pressetext PDF ]   [ Pressefotos ]

schwere reiter wird gefördert durch
das Kulturreferat der LH München