20. Februar 2021 / 20:00
Stream der Performance
THE CHORUS PROJECT
Proteus – ein verschollenes Stück Erinnerung

schwere reiter theater

Der vierte Teil der Orestie, das Theaterstück als Film ...
Gemeinsam mit einem Chor aus SeniorInnen wird ein Stück wiedergefunden, das irgendwann, irgendwo verloren gegangen ist: ein Satyrspiel, der verschollene vierte Teil der Orestie. Eine Verbindung zwischen persönlicher und gesellschaftlicher Vergangenheit, der Gegenwart und der Zukunft entsteht, humorvoll, traurig und berührend. Nun hat sich das Theaterstück in einem Film verwandelt.



Regie, Konzept und Video: Franz von Strolchen / Leitung und Dramaturgie: Edith Draxl / Text: Christian Winkler / Bühne/Kostüme: Markus Boxler / Video-Produktion: Vincent Seidl (HENX) / Regieassistenz/Abendspielleitung: Julia Herrgesell / Schauspiel: Florian Tröbinger / Chorleitung: Madeleine Lissy / Chor: Ingeborg Paß-Kosmath, Susanna Rupp, Annemarie Tisch, Christine Benischke, Martin Fuchs, Eveline Rieger, Margarete Kostka, Corinja Hein, Martin Gasparics, Bibi Reinhardt, Otto Neumeier // Eine Produktion des Theater am Lend


Sprache: Deutsch / English
Weitere Informationen zum digitalen Festival unter [ DEMOCRACY 2.0 ]



Tickets unter [ www.pathosmuenchen.de ]
[ Kartenreservierung ]   [ Pressetext PDF ]   [ Pressefotos ]

schwere reiter wird gefördert durch
das Kulturreferat der LH München