Foto: Franz Kimmel

18. September 2021 / ab 16:00 – Alte + Neue Halle
Willkommen!
geöffnet – we are open

schwere reiter

Die Künstler:innen sind zurück aus pandemischer Abschottung und zeigen sich und ihre Arbeiten an diesen beiden Eröffnungstagen im September in aller Pracht und Vielfalt: Eine neue und eine (bald) ehemalige Spielstätte, sowie die Räume davor und dazwischen werden bespielt, begangen und benutzt. Gefeiert wird auch.
"geöffnet – we are open" – unter diesem Motto wird die künftige Spielstätte schwere reiter mit tanz, theater, musik und Spielfreude geentert und in Besitz genommen. Choreograf:innen, Theatermacher:innen und Musiker:innen der Freien Szene, die sich dem Ort und dessen Sparten besonders verbunden fühlen, zeigen kurze Beiträge aus ihrem Schaffen und stellen eigens Inszeniertes vor: Wir sind zurück!



tanz: Stephan Herwig: _(Platzhalter) / Ceren Oran: THE URGE / Moritz Ostruschnjak: YESTER:NOW (Ausschnitte) / Micha Purucker: local aliens – distracted + errant / Johanna Richter: come closer / Katrin Schafitel + Katrin Vogel: ZWINK / Claudia Senoner + Mark Lorenz Kysela: Shake – Mmmooz Reloaded / Rosalie Wanka + Kassandra Wedel: Visual Vibrations // theater: Olaf Becker: Hi, I’m open, how are you? / Judith Huber + Lea Ralfs: Manifest / Caroline Kapp: The Feminist Anarchists / realprodukt Christina Ruf + Manuela Müller: a-QR-z – Mobile Begriffsannäherungen / Caitlin van der Maas: Karl im ALL zu Hause (Preview) / Martina Veh: The Blind // musik: Claas Krause: Die Scherben Des Alten Europa / Cornelia Mélian + Helga Pogatschar: ... von Liebe singen / Christoph Reiserer: Saxophonquartett Le Fou Rohr / Johannes X. Schachtner: MÜNCHNER SZENERIEN / Alexander Strauch: Epitaph B-C / KP Werani: SPUNDWAND_1 mit 4 Hommages (2021)

Mehr Information zu den Beiträgen im [ Folder we are open ]


Künstlerische Leitung: Christoph Reiserer, Alexander Strauch / Produktionsleitung: Elsa Büsing / PR: Beate Zeller


"geöffnet – we are open" wird unterstützt vom Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien / schwere reiter ist eine Spielstätte für die Münchner Freie Szene und Gäste, die maßgeblich gefördert wird vom Kulturreferat der Landeshauptstadt München.


PROGRAMM:

FREITAG 17.09.21


17:00 DRAUSSEN / STUDIO: a-QR-z – Mobile Begriffsannäherungen | realprodukt Christina Ruf + Manuela Müller
18:00 DRAUSSEN: THE URGE | Ceren Oran
18:30 NEUE HALLE: Shake – Mmmooz Reloaded | Claudia Senoner + Mark Lorenz Kysela
19:00 NEUE HALLE: Hi, I’m open, how are you? | Olaf Becker
19:30 NEUE HALLE: ... von Liebe singen | Cornelia Mélian + Helga Pogatschar
20:30 NEUE HALLE: YESTER:NOW (Ausschnitte) | Moritz Ostruschnjak
21:30 NEUE HALLE: SPUNDWAND_1 mit 4 Hommages (2021) | KP Werani

Uhrzeit variabel DRAUSSEN: Le Fou Rohr | Christoph Reiserer
BY MOMENTS: local aliens – distracted + errant | Micha Purucker


SAMSTAG 18.09.21

16:00 DRAUSSEN / STUDIO: a-QR-z – Mobile Begriffsannäherungen | realprodukt Christina Ruf + Manuela Müller
16:30 NEUE HALLE: Karl im ALL zu Hause (Preview) | Caitlin van der Maas
16:30 + 19:30 DRAUSSEN: ZWINK | Katrin Schafitel + Katrin Vogel
17:00 NEUES STUDIO: The Blind | Martina Veh
17:30 NEUE HALLE: come closer | Johanna Richter
17:30 + 20:00 DRAUSSEN: Epitaph B-C | Alexander Strauch
18:00 NEUES STUDIO: _(Platzhalter) | Stephan Herwig
18:30 NEUE HALLE: MÜNCHNER SZENERIEN | Johannes X. Schachtner
19:00 DRAUSSEN: Visual Vibrations | Rosalie Wanka + Kassandra Wedel
19:30 NEUE HALLE: The Feminist Anarchists | Caroline Kapp
20:30 NEUE HALLE: Manifest | Judith Huber + Lea Ralfs
21:30 NEUE HALLE: Die Scherben Des Alten Europa



Wegen begrenzter Platzanzahl sowie der Hygienebestimmungen ist eine Reservierung notwendig. Bitte reservieren Sie Ihre Karten bis zum VORTAG – am Veranstaltungstag selbst gibt es Karten ggf. NUR NOCH an der Tageskasse. Die Kasse ist durchgehend besetzt, Sie erhalten ein Bändchen zum Tagespreis und können damit das Gelände verlassen und wiederkommen. Coronabedingt ist der Zugang zum Gelände limitiert. Für einzelne Programmpunkte kann nicht reserviert werden.
Bei "geöffnet – we are open" gilt vor den Eingängen zur Neuen Halle und zum Studio: Die pünktlich Anwesenden werden zu Beginn der jeweiligen Veranstaltung eingelassen (first come, first serve). Parallel zu den innen stattfindenden Performances wird es einen LIVE-Videostream nach draußen geben (dies allerdings nur bei trockenem Wetter). Vor Ort wird am Eingang über die Performances informiert, die im Freien stattfinden.

Preis Tagesticket: 10 €


Eine Initiative von Tanztendenz München e.V., PATHOS München e.V. und scope – Spielraum für aktuelle Musik im Kreativquartier. Gefördert durch das Kulturreferat der Landeshauptstadt München.