Bild folgt ...

19. November 2021 / 20:00
Léonard Engel
Parotia

schwere reiter tanz

"Parotia" ist eine transkulturelle Performance für drei sich drehende Tänzer:innen, die von dem säkularen ägyptischen Volkstanz Tanoura wesentlich inspiriert ist. Als Brückenschlag zwischen nahöstlichem Tanz und verschiedenen Schnittpunkten zu unserem westlichen choreografischem wie auch künstlerischem Erbe – das "Dirndldrahn" des alpinen Schuhplattlers, Loïe Fuller, Oskar Schlemmer und die Bauhausbewegung – lädt Léonard Engel das Publikum zu einem sowohl visuell wirkungsvollen als auch hypnotischen Tanzstück ein.

Ausgehend von der schlichten Bewegung des Drehens, entwickelt Engel eine Choreografie, die langsam die Wahrnehmung der Zuschauenden in Bezug auf Raum und Körper verändert. Ausgestattet mit schweren mehrlagigen Kostümen, kreiert von Josa Marx, werden die drei Tänzer:innen zu kinetischen Skulpturen, die sich in kontinuierlicher Transformation befinden und sich immer wieder neu im Raum konfigurieren, während die flirrenden Muster der Stoffe den hypnotischen Effekt des Drehens unterstreichen. Die Körper der Tänzer:innen verschmelzen mit ihren Kostümen und verlieren sich in abstrakten Formen bis sie komplett hinter dem Treiben der Farben und Figuren verschwinden.



Choreografie: Léonard Engel / Tanz: Gizem Aksu, Jasmin Ihraç, Angelo Petracca / Kostümdesign: Josa Marx / Komposition: 9T Antiope / Lichtdesign: Matthias Singer / Produktionsleitung: Miria Wurm / Technische Leitung, Lichttechnik: Rainer Ludwig / Soundtechnik: Josy Friebel / Kostümanfertigung: Christin Wanke / Stoffanfertigung: Weberei/ Noël Saavedra / PR: Simone Lutz


In Koproduktion mit PACT Zollverein / Gefördert durch das Kulturreferat der Landeshauptstadt München und unterstützt durch das NATIONALE PERFORMANCE NETZ Koproduktionsförderung Tanz, gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, ermöglicht durch den Bayerischen Landesverband für zeitgenössischen Tanz (BLZT) aus den Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst.


Wegen begrenzter Platzanzahl sowie der Hygienebestimmungen ist eine Reservierung für die Vorstellung notwendig.
Normalpreis 1: 17 € / erm. 10 €
[ Kartenreservierung ]   [ Pressetext PDF ]   [ Pressefotos ]


Eine Initiative von Tanztendenz München e.V., PATHOS München e.V. und scope – Spielraum für aktuelle Musik im Kreativquartier. Gefördert durch das Kulturreferat der Landeshauptstadt München.