Foto: Nino Halm

08. Dezember 2021 / 20:00
Dell Lillinger Westergaard
GRAMMAR II

schwere reiter musik

Das Trio DLW verbindet energetisches Spiel mit struktureller Durchführung, kompositionale Materialien werden in real-time permanent neu verschaltet. Aus dem Interagieren der Musiker heraus entfaltet sich ein musikalischer hoher Energiezustand unterschiedlichster Differenzierungen, Varianten, Klangüberlagungen und Verweiszusammenhänge. Dem Zustand eindringlicher Plastizität und Körperlichkeit erwächst eine völlig eigenständige Ästhetik. Sie liefert außergewöhnlich packende Klanglandschaften, die sich durch eine enge Verzahnung von musikalischen Strukturen und hyperrealem sound-design auszeichnen.

"GRAMMAR II betrachtet und experimentiert mit dem strukturellen Framework der strategischen musikalischen Gesichtspunkte, aus denen sich die Praktiken von DLW als Gemeinschaft von Musikern speist. GRAMMAR II entstand im Rahmen der Theorie von Improvisationstechnologie und Offener Form: ein Paradigmenwechsel für die Musik auf jeder Ebene gab uns die Möglichkeit uns selbst zu definieren und in der Zeit und dem Raum, in dem wir leben, zu positionieren." (Christopher Dell)



Christopher Dell (Vibraphon), Christian Lillinger (Drums), Jonas Westergaard (Bass)


Unterstützt von Norsk Kulturråd, Music Norway, Jazzforum


Wegen begrenzter Platzanzahl sowie der Hygienebestimmungen ist eine Reservierung für die Vorstellung notwendig.
Normalpreis 1: 17 € / erm. 10 €

Der Vorverkauf startet Ende Oktober.
[ Kartenreservierung ]   [ Pressetext PDF ]   [ Pressefotos ]


Eine Initiative von Tanztendenz München e.V., PATHOS München e.V. und scope – Spielraum für aktuelle Musik im Kreativquartier. Gefördert durch das Kulturreferat der Landeshauptstadt München.