10. Dezember 2021 / 20:00
Karina Meets the Robots
Musikroboter interaktiv, vernetzt, emotional

schwere reiter musik

Roboterjazz hat seinen Maschinenpark weiterentwickelt. Das einzigartige Münchner Projekt präsentiert Musikautomaten, Autoreninstrumente und Instrumentenroboter. Im Mittelpunkt steht aber der Mensch. Diesmal die Flötistin Karina Erhard. Der Klang improvisierend und live gespielter Instrumente fusioniert mit dem der Musikroboter von Karl Gerber und Christoph Reiserer. Die Besetzung verspricht spannende Gegenüberstellungen: Nach der weltweit präsentierten Violinenmaschine gesellt sich erstmals ein Holzblasautomat, die automatisierte Altblockflöte, zu den zwei menschlichen Holzbläsern. Elektronische live-Musik wird transparent erlebbar durch die Einbeziehung akustischer Klangskulpturen. Komponist und Physiker Gerber formuliert dazu: "In dieser Menschenmusik findet die Klangsynthese nicht elektronisch sondern mechanisch statt: wir erlauben den Maschinen durch ihre Körperlichkeit Gefühle zu entwickeln."



Karina Erhard (Flöten, Saxophon), Christoph Reiserer (Klarinette, Saxophon, Gitarrenroboter, Drum-Roboter, eHarmonium, Karl Gerber (Computerisierte Objekte: Violine, Zither, Talkingdrum, Streichpsalter, Altblockflöte, Snaredrum)


Wegen begrenzter Platzanzahl sowie der Hygienebestimmungen ist eine Reservierung für die Vorstellung notwendig.
Normalpreis 1: 17 € / erm. 10 €

Der Vorverkauf startet Ende Oktober.
[ Kartenreservierung ]   [ Pressetext PDF ]   [ Pressefotos ]


Eine Initiative von Tanztendenz München e.V., PATHOS München e.V. und scope – Spielraum für aktuelle Musik im Kreativquartier. Gefördert durch das Kulturreferat der Landeshauptstadt München.