Von li nach re: João Santiago, Conrad Ahrens, Erica D´Amico, Jochanah Mahnke, Búi Rouch, Amie Jammeh; Foto: Mehmet Vanli

27. November 2021 / 20:00
Johanna Richter
fear.less

schwere reiter tanz

Wie nah dürfen wir uns kommen? Wie kann körperliches Zusammensein überhaupt noch aussehen in einer Zeit, in der wir uns ständig selbst beobachten, und uns aus einer fast übermächtigen Informationsflut herleiten müssen, was momentan für uns relevant ist? Wie gehen wir mit unseren Ängsten um? Und wie hat die verordnete soziale Isolation unser Verhältnis zu ureigenen, menschlichen Instinkten verändert?

Das interdisziplinäre Tanztheaterstück "fear.less" mit drei Schauspieler:innen und drei Tänzer:innen, beleuchtet das von Ängsten und Unsicherheiten geprägte "Jetzt" des gesellschaftlichen Lebens in der Pandemie und sucht zugleich nach Möglichkeiten der spielerischen Rückkehr in die größtmögliche Freiheit von Gemeinsamkeit und Nähe. Identifikation und Empathie zwischen Zuschauer:innen und Performer:innen lassen eine kraftvolle Wechselwirkung entstehen und machen das für beide Seiten aktuelle Thema in der physischen, universellen Sprache des Körpers direkt spürbar. Entsprechend kann in diese Sprache übersetzt werden, was uns in der momentanen Ausnahmesituation bewegt, uns sprachlos und ohnmächtig macht. Die Bühne wird zur Plattform, zum unmittelbaren Erlebnisraum, um aus Angsträumen Möglichkeitsräume zu schaffen, und diese auf kritische, humorvolle und situative Art und Weise zu bespielen.

Hier geht's zum [ TRAILER ]



Konzept, Regie, Choreografie: Johanna Richter / In Zusammenarbeit mit dem Ensemble: Conrad Ahrens, Erica D´Amico, Amie Jammeh, Jochanah Mahnke, Búi Rouch und João Santiago / Künstlerische Mitarbeit: Tim Bergmann / Bühne: Mark Rosinski / Kostüm: Jörg Christel und Uwe Sinn / Licht: H.P. Boden / Ton: Philip Kolb / Video: Tim Bergmann, Thomas Göbl / Presse: Kathrin Schäfer


In Koproduktion mit dem Neuen Globe, Freilichtspiele Schwäbisch Hall und dem Theater Kempten / Gefördert im Impulsprogramm "Kunst trotz Abstand" des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg / Gefördert vom Migrationsbeirat der Stadt München, vom Bezirksausschuss München 09 (Neuhausen, Nymphenburg) dem Bezirksausschuss 04 (Schwabing) und mit Projektmitteln des Kulturreferats der Landeshauptstadt München / Unterstützt von der Merkur Gruppe und mit persönlichem Dank an Stephan Eckardt, für die zur Verfügung Stellung der Drehorte / Mit herzlichem Dank für die Unterstützung an das neue schwere reiter, die Tanzquelle und den Circus Hub / Johanna Richter ist Mitglied des Tanztendenz München e.V.


Wegen begrenzter Platzanzahl sowie der Hygienebestimmungen ist eine Reservierung für die Vorstellung notwendig.
Normalpreis 1: 17 € / erm. 10 €
[ Kartenreservierung ]   [ Pressetext PDF ]   [ Pressefotos ]


Eine Initiative von Tanztendenz München e.V., PATHOS München e.V. und scope – Spielraum für aktuelle Musik im Kreativquartier. Gefördert durch das Kulturreferat der Landeshauptstadt München.