Foto: Astrid Knie

01. Juli 2022 / 20:30
Synesthetic4
CD-Präsentation "AHWOWHA"

schwere reiter musik

Jazz und Hip-Hop trifft Neue Musik und dadaistische Verrücktheit. Für das erste Album "Pickedem" gab es gleich den Preis der Deutschen Schallplattenkritik, jetzt legt die Formation Synesthetic4 um Vincent Pongrácz und Peter Rom mit "AHWOWHA" ihr neues kreatives Musikgefüge vor. Eindeutig von der kompositorischen Handschrift Pongracz‘ geprägt, treffen hier HipHop Elemente auf Jazz, Pop und Funk, alles auf das Wesentliche reduziert und mit einer ordentlichen Portion Humor gewürzt. Die substanziellen Bestandteile der zwölf Songs sind sowohl luftig-virtuose, mikrotonale Melodien, die unisono von Klarinette und der vielfältig verzerrten E-Gitarre gespielt werden, als auch die progressiven Schlagzeug Grooves aus ungeraden Rhythmen, gepaart mit den dominanten, gesättigten Klängen im Bassregister. Der Fokus liegt auf Simplizität und Detailliertheit und lässt zuweilen die Harmonik und die symmetrisch-rhythmischen Formeln eines Olivier Messiaen durchblicken. Was hier verkopft und dogmatisch erscheint, klingt im Zusammenspiel des Quartetts wie ein spielerischer Kommentar zur Ernsthaftigkeit der Dinge. Mit einem Augenzwinkern wird hier eine Brücke zwischen Unterhaltung und intellektuellem Anspruch geschlagen.



Vincent Pongrácz (Klarienette), Peter Rom (Gitarre), Manuel Mayr (Bass), Andreas Lettner (Schlagzeug)


Normalpreis 1: 17 € / erm. 10 €
[ Kartenreservierung ]   [ Pressetext PDF ]   [ Pressefotos ]


Eine Initiative von Tanztendenz München e.V., PATHOS München e.V. und scope – Spielraum für aktuelle Musik im Kreativquartier. Gefördert durch das Kulturreferat der Landeshauptstadt München.