Foto: Astrid Ackermann

17. Dezember 2022 / 20:00
guitarduo santorsa~pereyra
so nah ~ so fern

schwere reiter musik

In ihrem ersten öffentlichen Konzert in der schwere reiter erforscht das guitarduo santorsa~pereyra die ungeheure klangliche Vielfalt der E-Gitarre in Verbindung mit den Mitteln der Live-Elektronik – zwei Musiker in Zusammenarbeit mit vier Komponist:innen, die getrennt voneinander, mit unterschiedlicher Herangehensweise an einer Idee arbeiteten – Wechselspiel aus Nähe und Distanz. Die beteiligten Komponist:innen sind Katherine Young, Mauro Hertig, Mark Barden und Achim Christian Bornhöft. Für dieses Projekt wird das Duo von der Ernst von Siemens Musikstiftung und dem Musikfonds unterstützt und wurde mit dem Musikstipendium der Landeshauptstadt München 2020 ausgezeichnet.

Programm:
Mark Barden (1980) – Codex (2022)

Katherine Young – (1980) If we are still (UA) (2022)
I. Quiescence.
II. Sensing.
III. Precarious Assemblages.
IV Pausing

Mauro Hertig (1989) – Half Held Hands (2022)
I,
II.

Achim Christian Bornhöft (1966) – Flor (2022)

Weitere Informationen siehe [ www.santorsa-pereyra.eu ]



Adrian Pereyra (Gitarre), Ruben Mattia Santorsa (Gitarre)


Gefördert von Ernst von Siemens Stiftung, Musikfonds e.V., Musikstipendium der Landeshauptstadt München 2020


Normalpreis 1: 17 € / erm. 10 €
[ Kartenreservierung ]   [ Pressetext PDF ]   [ Pressefotos ]


Eine Initiative von Tanztendenz München e.V., PATHOS München e.V. und scope – Spielraum für aktuelle Musik im Kreativquartier. Gefördert durch das Kulturreferat der Landeshauptstadt München.