© Astrid Ackermann

22. Oktober 2023 / 20:00

santorsa~pereyra
VANILJ so nah ~ so fern¹⁴

schwere reiter musik


"VANILJ so nah ~ so fern¹⁴" – das Gitarrenduo santorsa~pereyra erforscht in seinem aktuellen Projekt nicht nur die ungeheuren klanglichen Möglichkeiten von E-Gitarre und Live-Elektronik, sondern widmet sich auch einem übergreifenden Thema: dem Wechselspiel von Nähe und Distanz.
Die Komponist*innen, unter ihnen der Schweizer Mauro Hertig, die Schwedin Lisa Streich und der deutsche Achim Christian Bornhöft, arbeiten getrennt voneinander und mit unterschiedlichen Herangehensweisen an dieser Idee, um typische Verhaltensweisen in jedem Duo-Zusammenspiel in Szene zu setzen: Rivalität und Machtkampf, aber auch Unterstützung und Kameradschaft. Es entsteht ein Labyrinth vernetzter Beziehungen, das mal Distanz und mal Nähe zwischen den Musikern schafft. Ergänzt werden die für das guitarduo santorsa~pereyra geschriebenen Stücke durch ein neues Solo der Italienerin Giulia Lorusso.



Programm:
Achim Christian Bornhöft (*1966) – Flor (2022)
Giulia Lorusso (*1983) – "À fleur de peau" (2019)
Mauro Hertig (*1989) – Half Held Hands UA der Neufassung (2023)
Achim Christian Bornhöft (*1966) - Collectors Cut (1997)
Lisa Streich (*1985) Vanilj - (2023)




Adrian Pereyra und Ruben Mattia Santorsa (E-Gitarren, Live Elektronik)




Mehr Informationen zum Gitarrenduo unter www.santorsa-pereyra.eu

[ Ticket kaufen ]   [ Kartenreservierung ]   [ Pressetext PDF ]   [ Pressefotos ]


Eine Initiative von Tanztendenz München e.V., PATHOS München e.V. und scope – Spielraum für aktuelle Musik im Kreativquartier. Gefördert durch das Kulturreferat der Landeshauptstadt München.