[1] [2] 

01. Mai 2020
Digitale Wege im PATHOS
schwere reiter theater

Das PATHOS München setzt wieder auf Formate auf der Bühne, sucht aber auch neue Wege, um mit seinen Zuschauern virtuell im Kontakt zu bleiben ... Die Spurensuche 2020m das digitale Arbeitstreffen der Darstellenden Künste für junges Publikum, ging letzte Woche erfolgreich zu Ende ...




Das PATHOS hat sich für Kinder einige Spielanleitungen für ein Theater zu Hause ausgedacht. In vier Tutorials bieten Dim Schlichter, Lea Reusse, Chris Hohenester und Christoph Theussl derzeit Anleitungen, um Instrumente zu bauen, Kostüme zu basteln, eine Choreografie zu entwickeln und Slapstick-Szenen zu spielen. Sie laden dazu ein, sich selbst auszuprobieren und daraus ein eigenes kleines Theater zu entwickeln.
[ Weitere Informationen ]



Messy history lessons / digitale Skizze
Die Premiere hätte Ende April im PATHOS stattfinden sollen. Aus gegebenen Anlass erweiterte Caroline Kapp kurzerhand ihr Abschlussprojekt und präsentiert nun im digitalen Raum bereits einen Teil davon. In der digitalen Skizze verknüpft sie ihre Untersuchung von „Leerstellen der Erinnerungsarbeit weiblicher Geschichtsschreibung“ mit einem Thema, das uns gerade alle beschäftigt: Freiräume und Begrenzungen. Sie untersucht diese im Leben von unterschiedlichen Künstler*innen und Frauen* und macht sie in ihrem Zugang sichtbar.
[ Weitere Informationen ]





[ Kartenreservierung ]   [ Pressetext PDF ]   [ Pressefotos ]

schwere reiter wird gefördert durch
das Kulturreferat der LH München