Partner


TANZ: Tanztendenz München e.V.
Seit 1987 besteht die ChoreografInnenvereinigung Tanztendenz als in Deutschland einzigartige Interessengemeinschaft für zeitgenössischen Tanz. Unter dem Leitmotiv „Künstler für Künstler“ ist die Zielsetzung des Vereins für Tanz Freiraum zu schaffen – zum Recherchieren, Experimentieren und Fixieren, mit Offenheit für lokale, nationale und internationale Gäste und unterschiedlichen Formaten für Austausch, Vernetzung und Diskurs. Zentraler Punkt im Selbstverständnis des Vereins ist die praxisnahe Unterstützung künstlerischer Produktionen in freier Trägerschaft. Dazu unterhält Tanztendenz München e.V drei Studios und ein Organisationsbüro im Lindwurmhof.

Unter schwere reiter tanz und mit eigenem Konzept ist Tanztendenz München e.V. Mitinitiator und Mitbetreiber der Spielstätte schwere reiter, die mit den Sparten Theater und Musik betrieben wird. Tanztendenz e.V. begreift den Spielort als Baustelle: Künstler können zu ihren eigenen Bedingungen Projekte entwerfen und verwirklichen, Räume gestalten und aktuelle Produktionen zeigen. Die Bühne wird als Experimentierort benutzt, der auch längere Probenzeiten im Originalbühnenbild zulässt. Eigens für den Spielort kreiert wurden die Reihen „STANDPUNKT.e – welcome to my world“ sowie das Gastspielformat "side.kicks"

[ Mehr zu Tanztendenz München e.V. ]

THEATER: PATHOS München
PATHOS München ehemals PATHOS transport theater war bereits in den frühen 80er Jahren ein renommiertes Münchner Off-Theater. Es bildet zusammen mit dem Atelierhaus die kulturelle Saat des Kreativquartiers. Bis zum Jahr 2002 wurde das PATHOS transport theater von Sylvia Panther geleitet. 2002 starteten Angelika Fink, Jörg Witte und Jürgen Sihler, 2004 wurde der Trägerverein Theater & Company e. V. Mieter des PATHOS transport theaters mit Jörg Witte als künstlerischem Leiter und erhielt erstmals Spielstättenförderung der Landeshauptstadt München. 2009/2010 übernimmt Angelika Fink die künstlerische Leitung und es erfolgt die Umbenennung des Hauses in PATHOS München sowie die überregionale und internationale Öffnung des PATHOS als Produktionsort und Netzwerk. Seit Januar 2019 sind Judith Huber und Lea Ralfs als Team die künstlerische Leitung des PATHOS München.

Unter schwere reiter theater ist PATHOS München Mitinitiator und Mitbetreiber der Spielstätte schwere reiter, die mit den Sparten Tanz und Musik betrieben wird.

[ Mehr zu PATHOS München ]


MUSIK: scope – Spielraum für aktuelle Musik
Spielraum, Entfaltungsmöglichkeit, Kompetenz, Aktionsradius, Reichweite, Entfaltung: scope ist ein Spielraum für Musiker_innen, Komponist_innen, Lautpoet_innen, Performer_innen und Künstler_innen.

Der Spielraum scope bietet den Musikerinnen und Musikern, Komponistinnen und Komponisten der freien Szene der Neuen Musik und der aktuellen Musik Münchens Möglichkeiten zur künstlerischen Entfaltung. In München beheimatete Musiker_innen und Komponist_innen finden sich hier zu Projekten und Konzerten zusammen und laden von Zeit zu Zeit Musikschaffende von außen hinzu. Durch Kooperationen mit in München ansässigen Institutionen wie zum Beispiel mit Tonkünstler München e.V., der Münchener Biennale, dem Bayerischen Rundfunk und den ansässigen Musiklabeln bündelt Scope Kompetenz. Ist der Aktionsradius räumlich auf das Gebäude des schwere reiter fokussiert, so strahlt die hier entstandene Musik und Kunst weit über die Stadtgrenzen Münchens hinaus und erlangt so nationale und internationale Reichweite.

Unter schwere reiter musik ist scope – Spielraum für aktuelle Musik Mitbetreiber der Spielstätte schwere reiter, die mit den Sparten Tanz und Theater betrieben wird.

schwere reiter wird gefördert durch
das Kulturreferat der LH München